Dentallabor Feldmann - Dentallabor Dentallabor Feldmann - Eingangsbereich Dentallabor Feldmann - Computergesteuert Dentallabor Feldmann - Eingangsbereich Dentallabor Feldmann - CAD/CAM gefräst Dentallabor Feldmann - Dentallabor Dentallabor Feldmann - technische Geräte Dentallabor Feldmann - Endverarbeitung Dentallabor Feldmann - technische Geräte Dentallabor Feldmann - Computerarbeitsplatz Dentallabor Feldmann - Computerarbeitsplatz

Referenzarbeiten - Pressebericht



Dentallabor Feldmann in den Wirschafts-News

Erfahrung und Innovation
Mit einem strahlenden Lächeln punkten - nicht nur beim Flirten, auch in nahezu jeder anderen Situation des Lebens funktioniert das. Leider ist diese Möglichkeit nicht jedem von uns vergönnt. Ob Folgen mangelnder Zahnpflege, ein Unfall oder stetige Einflüsse von Zigaretten- und Kaffeekonsum, mit den Jahren leidet das ästhetische Erscheinungsbild unserer Zähne erheblich. Erfolgreich gegensteuern lässt sich mit den neuesten Entwicklungen der modernen Zahnheilkunde. Viele Zahnärzte beschränken sich daher auch schon lange nicht mehr auf den reinen Erhalt der Zahngesundheit. Vor allem kosmetische Aspekte sind es, die zunehmend an Bedeutung gewinnen - eine Herausforderung auch an den Zahntechniker, denn vor allem seine Arbeit muss den unterschiedlichen Ansprüchen der Patienten genügen.

   

Weiterbildung und Weiterentwicklung
100% natürliche Ästhetik, absolut passgenau und selbstverständlich optimal verträglich: so muss er sein, der perfekte Zahnersatz. Neben jahrzehntelanger Erfahrung bedarf es dafür auch modernster Laborausstattung. "Was Know-how und Equipment betrifft, heben wir uns deutlich vom regionalen Mitbewerb ab", sagt Harald Feldmann. Der Zahntechnikermeister führt sein Dentallabor im rheinhessischen Armsheim bereits seit 1997 erfolgreich. Mit Champions-Dental-Lab kam 2007 noch eine weitere Sparte hinzu. Insgesamt werden 16 Mitarbeiter beschäftigt. Michael Breidecker, ebenfalls Zahntechnikermeister kümmert sich um ihre Koordination. Als rechte Hand des Chefs obliegt ihm auch die Qualitätskontrolle. "Selbstverständlich bilden wir auch selbst aus", erläutert er uns. Weiterbildung sowie die daraus resultierende Weiterentwicklung als Schlüssel zum Unternehmenserfolg, sei das Unternehmenscredo. Den Inhaber beschreibt er uns als unermüdlichen Tüftler. Schon zweimal konnte er eigens entwickelte Fertigungsverfahren erfolgreich zum Patent anmelden. Derzeit arbeite er an seinem Projekt "Bohrschablone", einem Verfahren, das dem Zahnarzt helfen wird, Implantate exakter zu platzieren.


ZTM Harald Feldmann und ZTM Michael Breidecker

Umfassende Produktpalette
Mit einer Produktpalette vom klassischen, herausnehmbaren Zahnersatz über Implantattechnik bis hin zu speziellen Produkten für Allergiker, die komplett metallfrei gefertigt werden, beliefert das Unternehmen Zahnärzte bundesweit. Um die gleichbleibend hohe Qualität - Made in Germany - zu gewährleisten, kommen in der Produktion nur hochwertige Fertigungsmaschinen führender Hersteller zum Einsatz. Ausgestattet mit vier 5-Achs-CNC-Maschinen und Scannern der neuesten Generation setzt man besonders auf die digitalen Produktionstechniken, auch weil sich nur so ein Höchstmaß an Präzision garantieren lässt. Nach wie vor ist aber trotz allem auch ein hohes Maß an handwerklichem Geschick, der in beiden Labors tätigen Zahntechniker, erforderlich. So werden hier Erfolge erzielt, die sich wortwörtlich sehen lassen können.

Unangenehmes Abdrucknehmen entfällt
Wie überall entfaltet auch in der Zahntechnik die vorschreitende Digitalisierung ihre Vorteile. Luigi Mosto, Software- und Technikspezialist des Unternehmens, führt uns einen sogenannten Intraoralscanner vor. Kommt er zum Einsatz, bleibt dem Patienten die unangenehme Prozedur des Abdrucknehmens in der Zahnarztpraxis erspart. Weitere Vorteile hierdurch liegen in einer präziseren Erfassung des Gebisses und in der schnelleren Abwicklung. Nicht nur weil im Labor der Arbeitsschritt des Scannens entfällt, sondern vor allem dadurch, dass die vom Zahnarzt erhobenen Daten digital an das Labor übermittelt werden können und so auch kein Abdrucknehmen beim Patienten mehr nötig ist. Um die Verbreitung des Verfahrens zu testen, bietet das Dentallabor Feldmann interessierten Zahnärzten die Leihgabe eines laboreigenen Intraoralscanners zu Testzwecken an.

     

Bilder und Text mit freundlicher Genehmigung
Reprion Media
B.Wildemann & S.Kühn GbR
Dagobertstr. 6 - 55116 Mainz
www.wirtschafts-news.com
Pressebericht Wirschafts-News



Hier finden Sie einen Auszug unserer Arbeiten

    Dentallabor Feldmann - Zahnimplantat - Bild 1     Dentallabor Feldmann - Zahnimplantat - Bild 2

    Dentallabor Feldmann - Zahnimplantat - Bild 3     Dentallabor Feldmann - Zahnimplantat - Bild 4

    Dentallabor Feldmann - Zahnimplantat - Bild 5     Dentallabor Feldmann - Zahnimplantat - Bild 6     Dentallabor Feldmann - Zahnimplantat - Bild 7

Dentallabor Feldmann Bilder vergrößern    klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder



      Dentallabor Feldmann - Implantatbrücke - Bild 1       Dentallabor Feldmann - Implantatbrücke - Bild 2       Dentallabor Feldmann - Implantatbrücke - Bild 3       Dentallabor Feldmann - Implantatbrücke - Bild 4

      Dentallabor Feldmann - Implantatbrücke - Bild 5       Dentallabor Feldmann - Implantatbrücke - Bild 6       Dentallabor Feldmann - Implantatbrücke - Bild 6

Dentallabor Feldmann Bilder vergrößern    klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder

    Dentallabor Feldmann - unser Team
    Dentallabor Feldmann
    Hauptstraße 9a
    55288 Armsheim
    Tel. 0 67 34 - 96 08 43
    E-Mail Kontakt


          copyright © 2013 by             Dentallabor Feldmann     •     Hauptstraße 9a     •     D-55288 Armsheim     •     Mail: Dentallabor Feldmann